Wie hilft mir ein gutes Mindset, erfolgreich zu sein!

Das Wort “Mindset” begegnet mir immer wieder, wenn es um das Thema Erfolg, Lebensfreude, Weiterentwicklung und Lernen geht. Eigentlich begegnet es mir auch noch in vielen anderen Bereichen immer wieder. Denn es ist überall da. Und es ist überall anwendbar.

Es drückt das aus, was ich über mich denke, und dadurch produziere.

Frei nach dem Motto:

  • Ich bin was ich denke.
  • Was ich denke, strahle ich nach außen hin aus.
  • Was ich nach außen hin ausstrahlen, ziehe ich wiederum an.

Und unser Mindsettyp startet seine Entfaltung schon, wie bei fast allem, in der Kindheit.

Glaubenssätze die uns ewig begleiten, bis wir endlich drauf kommen, dass sie uns ganz und gar nicht nützlich sind, verhindern sehr oft, unser “Voran-Kommen”.

Was also tun?

Negatives Mindset aufspüren

Zu aller erst müssen wir herausfinden, welche Einstellungen und Haltungen wir zum Leben und zu Erfolg haben.

Denken und sagen wir oft:

  • “Bei den Anderen geht das, aber Ich kann das nicht”
  • “Dafür bin ich zu alt”
  • “Ich trau mich das einfach nicht.”
  • ” Ist eh klar, dass die so erfolgreich ist. Sie hat einfach mehr Glück.”
  • “Warum passiert mir das nie?”
  • “Ich bin einfach nicht so talentiert.”
  • “Um erfolgreich zu sein musst du halt ein Arschloch sein.”
  • “Reiche Menschen sind doch alle korrupt und machtgeil.”
  • “Ich bin halt nicht der Typ dafür.”
  • “Die Mama/Papa/Mann/Freundin … schränkt mich so ein. Die machen mir alles schlecht und wollen mir immer alles ausreden.”
  • “Das/der/die sind Schuld.”

All diese Aussagen machen klar, dass das Mindset eher negativ ausgelegt ist.

Es sind Glaubenssätze, die aufzeigen, dass wir vielleicht:

  • Versagensängste habe.
  • Uns selten trauen etwas Neues Aufregendes zu tun.
  • Herausforderungen meiden.
  • Sehr an uns zweifeln.
  • Glauben, nur ein Talent zu haben.
  • Auf andere Neidig sind.
  • Die Schuld nie bei uns, sondern immer bei den Anderen suchen.

Wenn solche Gedanken und Einstellungen oft im eigenen Kopf herumschwirren, dann ist es höchste Zeit, am Mindset zu arbeiten🙂

Was kann ich tun um diesen Schrott loszuwerden?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um sich von alten Mustern und Gedanken zu befreien.

Wenn es sehr tief sitzt, hilft oft nur Hilfe von Außen. In Form einer Therapie oder Kinesiologie (das ist meine Kinesiologin:-) Auch Hypnose und Schamanische Rituale sind beliebt um Blockaden zu lösen.

Aber wenn es leicht aufzuspüren ist, und nur einen Wink in die richtige Richtung braucht, dann ist der erste Schritt, diese negativen Klumpen loszulassen.

Wie?

Ganz einfach:
Du nimmst jeden Gedanken der Dir so kommt, und übergibst ihn dem Universum/dem Licht/dem Feuer. Was auch immer dir da einfällt.

Wenn diese alten Gedanken dann verbrannt sind, ist es Zeit für den zweite Schritt.

Das positive Mindset

Auch hier gibt es wieder sehr viele Möglichkeiten:-)

Am einfachsten ist es aber, finde ich, es einmal nieder zu schreiben. Denn dann denken wir wirklich darüber nach, wie wir sein wollen, oder was wir haben möchten.

Wichtig ist, dass es in der IST Form geschrieben ist. Es ist also schon alles da.

Zur Inspiration, kommt jetzt und hier:-)

MEIN PERSÖNLICHES MINDSET:

Wir habe jetzt also ein niedergeschriebenes Mindset.

Was dann?

Ich empfehle dieser Reihenfolge:

  • niederschreiben – in der IST Form
  • auf dem Handy aufnehmen
  • an einem gut sichtbarem Ort in den vier Wänden aufhängen (schön gestaltet)

Am Anfang empfiehlt es sich, dass neue Mindset jeden Tag zweimal zu hören.

Vorlesen oder als Aufnahme ist dabei egal. Hauptsache laut. Für mindestens 21 Tage. Dann ist es im Unterbewusstsein gespeichert:-)

Super wäre auch ein tolle Musik dazu zu hören, oder auch selbst beide Hände aufs Herz zu legen.

Das Gefühl während des Lesens oder Hörens, soll7muss ein absolutes Glücksgefühl sein. Denn Gefühle werden viel schneller gespeichert.

War da nicht noch was mit Erfolg?

Der Unterschied zwischen erfolgreichen Menschen und nicht erfolgreichen Menschen, oder auch zwischen glücklichen und unglücklichen Menschen ist IMMER das Mindset.

Wie ist das bei dir?

  • Bist du offen für Neues?
  • Nimmst du Herausforderungen an ?
  • Feierst du dich und deinen Erfolg?
  • Kannst du mit Rückschlägen umgehen?
  • Bist du geduldig genug, um auch mal abzuwarten? (sehr schwer für mich)
  • Vertraust du dem Leben?
  • Bist du davon überzeugt, dass es immer eine Lösung gibt?
  • Kannst du auch mal über dich selbst lachen, wenn du Scheiße gebaut hast?
  • Hilfst du anderen?

Und wenn du dann auch noch realistisch bleibst, und nicht abhebst in die Sphären der “ich muss nix tun, nur warten und positiv denken” Mentalität, dann bist du absolut auf dem richtigen Weg um glücklich, erfolgreich und zufrieden durchs Leben zu gehen.

Ich persönlich kämpfe natürlich auch hin und wieder mit meinen “VersagensAngst”-Dämonen, aber ich bleibe dran, und werde immer weiter suchen, probieren und träumen.

Andere Methoden die ich selbst schon probiert habe, und die dir dir helfen ein positives Lebensgefühl zu bekommen sind.

  • Visionboard
  • Fülle Tagebuch
  • Meditationen
  • Goldregenaffimation
  • Lachen

Diese Methoden werde ich natürlich auch irgendwann verbloggen:-)

Das neuste aus der Spompanadeln Pipeline erfährst du immer als Erstes, wenn du dich für meine NEUGIERigkeiten anmeldest:-)

NEUGIERIGkeiten

Ich wünsche dir eine tolle Zeit.

Danke fürs lesen, und deinen Kommentar:-)

And stay positive:-)

Deine

Ich freue mich über eure Kommentare: