Mein Monatsrückblick September 2022 – Jetzt ist es also so weit!

Mein Monatsrückblick September 2022 – Jetzt ist es also so weit!

September ist in meinem Leben eigentlich immer ein sehr „speediger“ Monat. Dieses Jahr war er allerdings nicht nur rasant und ereignisreich, sondern, ganz, ganz besonders. Jetzt ist es also so weit, trifft für den September auf sehr vielen Ebenen zu, weshalb ich mich für diese Überschrift entschieden habe. Aber um ganz ehrlich zu sein. Ich bin froh, dass der September jetzt vorbei ist. Ich spüre schon ein wenig mehr Ruhe und ich hoffe, dass sich im Oktober, dann auch mein Genick entspannen kann, denn meine Verspannungen im Nacken zeigen mir immer, dass es ein wenig zu viel ist gerade.

Jetzt also Mama von einem Schulkind

Darauf war ich zwar vorbereitet, aber es ist dann doch irgendwie ein arges Gefühl, wenn der Sohn seinen ersten Schultag hat. Diesen Monat war es also so weit. Die Schule ist zum Glück gleich neben der Kindergruppe, wo seine Schwester jetzt ohne ihren geliebten Felix auskommen darf. Er war aufgeregt und freudig zugleich. Meine Tochter ein wenig traurig, dass ihr Bruder jetzt in die Schule geht. Die Freiraumschule, die Felix jetzt besucht, ist eine alternative Lerneinrichtung, und frei von jeglichen Zwängen. Hier bedeutet Lernen, Spielen und Entdecken: ohne Noten, gemäß den eigenen Bedürfnissen, in entspannter Atmosphäre, die Integrität jedes Menschen achtend. Es ist wirklich genial für Felix und auch für mich als Mama. Denn er darf sich frei entfalten und geht ur gerne in die Schule. Gleich am ersten Wochenende nach Schulstart sind wir dann auch schon zum Freiraumfestival aufgebrochen, wo die Schule gesammelt zum Michaelihof campen geht, um sich besser kennenzulernen und gemeinsam ein schönes Wochenende zu verbringen. Es gab reiten für die Kinder, gemeinsames Kochen, Vollmondritual und Lieder singen am Lagerfeuer, Kleidertausch mit anschließender Modenschau, und viel Zeit um sich gemütlich auszutauschen. Es waren insgesamt schon sehr viele Eindrücke zu verdauen für uns als Familie. Aber ich bin überglücklich, Teil dieser wunderbaren Schul-Community zu sein.

Impulsgeberin für einen Lebensfreude-Lifestyle

Mein Sohn ist jetzt also eingeschult, und es beginnt irgendwie ein neuer Lebensabschnitt. Ich persönlich habe im September gespürt, dass eine neue Positionierung hermuss, und dass ich einen klareren Fokus brauche. Dank einer wunderbaren „5d Flash Sitzung“ von Stefanie, und der genialen Blogchallenge #rapidblogflow2022 von Judith Peters habe ich mir auch wirklich Zeit dafür genommen. Dem Universum sei dank, ist mir dann eine Formulierung für mich eingefallen, mit der ich mich zu 100 % identifizieren kann. Ja, genau, ich bin Impulsgeberin für einen Lebensfreude-Lifestyle. Denn diese Bezeichnung vereint all meine Aktivitäten zu einem großen Ganzen und zeigt meine Vision. Mehr Lebensfreude für alle:-)

So vielseitig es sein kann zu mehr Lebensfreude zu kommen, so vielseitig ist auch mein Angebot. 🙂

Neu seit September ist bei mir in diesem Kontext das Lebensfreude-Workout. Der nächste Kurs startet übrigens am 17. Oktober.2022.

Und, die astrologische Kinder-Persönlichkeitsanalyse mit psychologischer Astrologie, die ich in schriftlicher Form als Skript mit der Post verschicke. Falls du also ein geniales Geschenk für deine Kinder, die Kinder deiner Freundin, oder deine Enkelkinder brauchst, kannst du dich hier informieren. .-).

Endlich: ein Tatort

Letztes Jahr wurde ich von „Menschen“ Kurier und „herrlich ehrlich“ Journalistin Lisa Trompisch zu meinem Buch interviewt. Eine Frage von ihr war, da ich ja schon in einem Hollywood Film mitgewirkt habe, ob ich mir als Stuntfrau eigentlich noch etwas wünsche. „ Ja, ich möchte endlich mal in einem Tatort mitspielen!“, war meine Antwort. Denn ich habe in Österreich bei jeder populären Serie mitgewirkt, nur der Tatort fehlte in meinem Lebenslauf. Am 30.09.22 war es dann so weit und ich doubelte die Polizistin Hoffmann bei einer Autoverfolgung. Wo ich als besagte Polizistin den Flüchtigen den Weg anschneiden musste. Es war für mich eine relativ easy Geschichte und ich genoss die Arbeit mit Regisseurin Sabine Derflinger, die ich als Filmemacherin sehr verehre.

Yeah, Hackerl auf meiner Bucket List.

Was war sonst noch los im September 2022?

  • 7. Geburtstag von Felix, mit 3 Geburtstagsfeiern und origineller Schatzsuche
  • Mein Buchentwurf wurde an Verlage geschickt Kampfsportkurse von „High Strike“ sind gestartet
  • Wir hatten Klausur mit der GGI
  • Fotoshooting mit Freundinnen
  • Die Kinder haben mit Jiu-Jitsu begonnen

Sodala, das war also mein Monatsrückblick für den September 2022. Mit allem, was dazugehört.

Wie war dein September? Lass mir gern einen Kommentar da.

Ich freu mich über eine Nachricht und wünsche dir einen genialen Oktober, der astrologisch ja einiges zu bieten hat.

Deine

Nora Summer

Impulsgeberin für einen Lebensfreude-Lifestyle, Stuntwoman, Astrologin und Speakerin aus Klosterneuburg

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Sabine

    Liebe Nora, was für ein „Powertember“!
    Zwar habe ich keine Kinder, aber hätte ich welche, würde ich schon wegen dieser Schule nach Österreich umsiedeln. Das klingt einfach großartig und das deutsche Schulsystem könnte da sicher einiges lernen.
    Und natürlich herzlichen Glückwunsch zum Tatort! Du schreibst ja bestimmt, wenn er ausgestrahlt wird? Das wäre dann der erste seit Schimanski, den ich mir ansehe. 😉

    Danke fürs Mitnehmen & herzliche Grüße,
    Sabine (die auch einen besonderen September hatte)

Ich freue mich total über eure Kommentare: