Ich gebs zu: Zu eitel für Sonnencreme!

Wow, es ist wieder einmal Zeit für eine Beichte:-)

Oder besser gesagt für ein Geständnis. Denn beichten ist für mich irgendwie so katholisch, so ernst und einfach zu oag.

Keine Sorge. Es ist nichts Schlimmes. Für Euch zumindest nicht:-)

Und für mich? Ich bin eindeutig selber Schuld.

Und hier kommt auch schon mein Schuldbekenntnis!

Ich verwende keine Sonnencreme

Ja so ist es.

Ich bin zu eitel für Sonnencreme.

Ich habe dunkle Haut, und bekomme extrem schnell Farbe. Und ich liiiiiebe es.

Weshalb ich keine Sonnencreme schmiere?

Weil ich einfach schneller braun werden will, und weil ich sowieso nie einen Sonnenbrand bekomme. In Österreich zumindest nicht:-)

Ich hatte zweimal im Leben einen Sonnenbrand.

Einmal in AmerikaMalibu Beach – boa, war dass eine starke Sonneneinstrahlung. Null Schatten weit und breit, dafür Rettungsschwimmer im Baywatchoutfit:-)

Und das zweite mal, in Thailand. Im Februar. Erster Strandtag uneingeschmiert:-) und 6 Stunden runterknallende Sonne. Yes, thats me!

Haha, da is er der Sonnenbrand

Viele von euch könnten vielleicht jetzt denken:” Ma is die depat.” Und ich werde antworten: ” Ja, absolut.”

Ihr habt absolut recht. Ich bin was dieses Thema angeht echt a bisl depat.

Aber irgendwie kann ich da echt nicht aus meiner gebräunten Haut:-)

Das geilste an der Sache ist, dass ich meinen Mann immer schimpfe, wenn er sich nicht einschmiert, und die Kinder müssen sowieso IMMER eingeschmiert werden.

Und du Mama? Später:-)

Ihr könntet jetzt vielleicht auch noch zu dem Schluss kommen, dass ich “die Richtige” Sonnencreme noch nicht gefunden habe. Absolut nicht. Ich hab “die Richtige” und beste aller Sonnencremen schon gefunden, und empfehle sie auch total gerne weiter.

Auf meine Haut jedoch, kommt sie nicht.

Was kommt dann auf meine Haut, um mich vor der Hautalterung und dem Feuchtigkeitsverlust zu schützen? Ich will ja, wie wir alle, nicht alt und runzlig daher kommen.

Da kommt dann eine geniale “After Sun” mit Bräunungspflege. Dadurch wird mein Feuchtigkeitshaushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht, und die Haut bekommt dass was sie braucht.

Tata. Thats it!

Ich wollte schon immer Sinti oder Roma sein

Woher kommt aber meine Ambition, so braun sein zu müssen – oder wollen?

Es begann, wie so oft in meiner Kindheit.

Ich wurde sehr oft für eine Türkin, Italienerin oder Südamerikanerin gehalten.

Mein Traum war aber stets etwas origineller:-)

” Ich gehöre zum fahrenden Volk. Weißt Du?”, erzählte ich oft herum. Und die Menschen glaubten mir.

Esmeralda, aus dem Film “Der Glöckner von Notre Dame” war mein Vorbild. Sie singt, tanzt und ist eine selbstbewusste junge Frau.

Auch “Pochahontas” wollte ich sein. Eine junge Frau, die sich gegen ihren Vater auflehnt, und ihr Ding durchziehen will. Eine Ureinwohnerin Amerikas.

Es zog mich also immer schon zu dunkelhäutigen Damen hin. Und ich wollte immer selbst eine sein.

Meine Liebe zum “anders sein” und zu anderen Kulturen.

Nahtlose Bräune:-)

Wie entscheide ich mich in Zukunft?

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich auch heute noch extrem viele Komplimente für meine Hautfarbe bekomme. Und JA, unter uns gesagt, des taugt ma:-)

“Die hat scho wieder a Farb, des is a Wahnsinn,” höre ich die Leute sagen.

Und ich bin noch immer eine absolute Sonnenanbeterin.

ABER, jetzt kommts:-)

Ich kann gar nicht mehr so viel in der Sonne liegen, da ich zwei wunderbar aufgeweckte Kinder habe, die sofort meine Aufmerksamkeit einfoerdern, wenn ich mich nur für 15 Minuten in die Sonne legen will.

Und unter uns geschrieben – 15 Minuten uneingeschmiert ist doch okay oder?:-)

Thailand

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wunderbaren, sonnigen und heiteren Sommer.

Ich freue mich über eure Kommentare, und vielleicht hat ja auch jemand von euch das ein oder andere Geständnis zu erzählen:-)

Eure

Melde Dich für meine NEUGIERIGkeiten an.

NEUGIERIGkeiten

Niemals langweilig und dafür nicht zu oft:-)

Nora Summer

Ich freue mich über eure Kommentare: