Hoch hinaus führt auch ein Weg. Was mein Claim für mich bedeutet und welche Geschichte dahinter steckt.

Vor wenigen Wochen wusste ich nicht einmal was ein Claim ist, und wozu ich überhaupt einen brauchen könnte.

Jetzt weiß ich es, und es fühlt sich verdammt geil an, einen zu haben.

Für diejenigen von euch, die jetzt auch keine Ahnung haben was ein Claim ist…

Ein Claim ist ein Satz von bis zu sieben Worten, der dich positioniert, und ausdrückt wer du bist. Er soll prägend sein, und einen hohen Wiedererkennungswert haben. Eh ganz easy denken jetzt vielleicht viele, aber ich kann euch verraten, dass dieser Prozess des Claim suchens und finden, sehr aufregend, und manchmal auch zermürbend war. Nichts desto trotz. Ich habe meine. Juhu.

Was “Hoch hinaus führt auch ein Weg” für mich bedeutet:

Dieser Satz hat ja nicht nur unmittelbar mit Höhe zu tun. 

Sondern mit viel mehr:

  • Hoch hinaus wollen – trifft sehr zu
  • ambitioniert sein – trifft ebenfalls sehr zu
  • hochgesteckte Ziele aber auch Erwartungen haben – trifft total zu
  • etwas Größeres schaffen oder erreichen wollen – na sicher doch
  • sich einfach hoch hinauf wagen – auch dieser Punkt stimmt zu 100%

Ja all dies trifft schon seit frühester Kindheit auf mich zu.

Ich bin eine Frau, die sich nie mit dem Mittelmaß zufrieden gibt. Ich wünsche mir immer das Absolute. Klar das ist nicht immer ganz einfach, vor allem für mich selbst nicht, und zugegeben manchmal auch für meine engsten Familienmitglieder nicht, aber so bin ich. Und meistens fühlt es sich einfach richtig und geil an.:-)

Welche Geschichte verbirgt sich hinter meinem Claim:

Die Höhe übte für mich immer schon eine Faszination aus. Zugegeben manchmal nervte sie mich auch. Denn als Kind dominierten unsere Wochenendausflüge auf die Hohe Wand, das ist sozusagen der Hausberg von Wien. Und wir fuhren, gefühlt, jedes Wochenende dorthin klettern. Mit der Zeit hasste ich es richtig, denn ich wollte schwimmen gehen oder in den Prater, oder sonstwas. Im Nachhinein betrachtet waren die Ausflüge eh cool. Ich erlebte viel, und lernte wirklich gut klettern. 

Familienausflüge auf der Hohen Wand

Und vielleicht wollte ich mich gerade deshalb als Kindergartenkind nicht damit zufrieden geben einfach nur einen Spagat zu können. Nein. Ich musste den Spagat auf einer zweieinhalb Meter hohen Langbank machen. 

Da kam es mir dann natürlich sehr zugute, dass mein Vater in meiner Schulzeit eine Zirkusschule gründete. Meine Schwester war sehr begabt für Equilibristik, dass heißt, überall dort wo das Gleichgewicht halten eine große Rolle spielte, und ich war überall dort zuHause, wo Höhe eben eine Rolle spielte. Trapez, Aerial Hoop, das Vertikaltuch, und natürlich das Trampolin. Mein Bruder war Clown. Diese Zirkusschule hat mein Leben sehr nachhaltig beeinflußt, und hat mir sehr viel fürs Leben mitgegeben. Natürlich auch weil mein Vater ein extrem cooler Trainer war. “ Du bist gut, du kannst das,” war sein Ausspruch, wenn ich vor irgend etwas Schiss hatte.

Circus KAOS Auftritt mit meiner Schwester
Aerial Silk

Die Zirkusschule gibt es übrigens immer noch. Meine Schwester hat mit meinem Vater gemeinsam die Leitung übernommen, und es gibt nicht nur Kinderkurse, sondern auch die Zirkusakademie Wien für Erwachsene. (http://www.kaos.at)

In der Zirkusschule, wurde ich dann auch mit 13 Jahren fürs Trampolinspringen entdeckt. In dieser Sparte war ich sogar zweimal österreichische Staatsmeisterin. 🙂

Siegerehrung

Und so folgte ein Höhenflug dem anderen.

Ich studierte Musical an der Universität für Musik und darstellenden Kunst, und war lange Zeit beruflich mit dem Vertikaltuch unterwegs, und schwang mich von einem Zirkus zum nächsten. 

Und natürlich darf mein Einsatz als Stuntwoman auf keinen Fall fehlen. Hier schmeiße ich mich die Treppen runter, falle vom Dach eines Hauses, oder werde von einem Balkon gestoßen. Ja wer Hoch fliegt, muss auch gut Fallen können.

Trampolin

Auch dass kann ich:-) und ja ein paar Verletzungen hatte ich schon. Aber nichts Ernstes.

Es zieht sich also wie ein roter Faden durch mein Leben. Und deshalb bin ich so glücklich diesen, mich ideal beschreibenden Claim, gefunden zu haben. Oder besser gesagt entwickelt zu haben, denn ich habe ihn ja nirgends liegen gesehen:-)

Was kann mein Claim noch:

“Hoch hinaus führt auch ein Weg” soll aber nicht nur mich und mein Wesen beschreiben, sondern es soll auch Mut machen. 

Mut sich etwas zu trauen. Mut etwas Neues zu wagen, oder “einfach mal auf den Putz zu hauen”. Mut nach Oben zu schauen, Mut zum Nichtstun. Mut einfach selbst zu Sein.

Ja mein Weg will nach Oben führen.

In den Erfolg

In die Leidenschaft.

In die eigene Kraft.

Eben einfach Hoch hinaus.:-)

Eure Nora

Nora Summer

10 Comments

  1. Martina Holzer
    13. Februar 2020 @ 21:28

    So eine spannende persönliche Geschichte, ich bin begeistert.
    Und wie du schreiben kannst….sensationell!!
    Dein Claim passt wie ich meine perfekt zu dir.
    Dankeschön liebe Nora

    Reply

    • norasummer
      17. Februar 2020 @ 15:01

      Liebe Martina, DANKE für Deine ehrlichen und liebevollen Worte:-)Ich bin sehr glücklich über dieses Komplimen:-)

      Reply

  2. Maria Gschwandtner
    17. Februar 2020 @ 21:53

    Eine tolle und sehr spannende Geschichte über Dich, danke fürs teilen. Ich finde deinen Claim ziemlich cool – demnächst muss ich mir auch einen Suchen! 😀

    Reply

    • norasummer
      18. Februar 2020 @ 14:35

      Danke Maria, ur lieb von Dir. Bin gespannt auf deine Claim:-)

      Reply

  3. Pete Art
    18. Februar 2020 @ 10:17

    Gratuliere Dir liebe Nora, ich denke dass Dein Werdegang ein großes Vorbild für viele ist oder auch sein sollte um Ziele zu erreichen. Ein wenig durfte Ich ja deinen Weg mit Dir gemeinsam gehen und es war toll, sehr lustig und unvergesslich. Wünsche Dir weiterhin das Allerbeste. Diiickeees Bussssl Peteyyy 😉💋💋🤘

    Reply

    • norasummer
      18. Februar 2020 @ 14:32

      Lieber Pete, Daaaanke für Deine anerkennenden Wort. Ich kann dies natürlich alles auch zurück geben.Du bist ein gaaaanz Toller. Dickes bussi Nora

      Reply

  4. Susanne Hödl
    18. Februar 2020 @ 15:23

    Sehr beeindruckend, liebe Nora. Du hast vergessen zu erwähnen, dass Du nicht nur hoch hinaus unterwegs bist, sondern für viele Menschen auch ein RICHTIG GROSSES Vorbild bist. Es ist wunderbar, Dich kennen zu dürfen💖. Danke.

    Reply

  5. Das war der Februar 2020: Viren, Wünsch und der Wahnsinn – NoraSummerEffect
    2. März 2020 @ 20:54

    Reply

  6. Monatsrückblick März 2020: Von der Alltagsbalance zur Umdenkpflicht? – Nora Summer
    6. April 2020 @ 19:43

    […] in diesem Zuge auch meinen Claim entwickelt…”Hoch hinaus führt auch ein Weg” Hier die komplette Claimstory:-) Es fühlt sich so geil an einen Claim zu haben. Und ich bin echt total happy […]

    Reply

  7. Du überlegst dir, mit mir zusammenzuarbeiten? Dann lese das hier zuerst durch:-) – Nora Summer
    29. Juli 2020 @ 21:28

    […] Claim ist “Hoch hinaus führt auch ein Weg”, und dieser Satz beschreibt mich wirklich sehr […]

    Reply

Schreibe eine Antwort zu norasummer Antwort abbrechen